Die Vorfreude und die Gier nach der Ferne

Es ist faszinierend was die Vorfreude auf ein bestimmtes Ereignis bewirken kann. Für mich persönlich ist die Vorfreude überlebensnotwendig und am größten und intensivsten ist meine Vorfreude auf bevorstehende Reisen. Dürfte ich aus welchen Gründen auch immer dieses Jahr nicht verreisen, müsste ich mich bereits jetzt auf das kommende Jahr freuen, um nicht in Depressionen zu verfallen (Okay, das ist leicht übertrieben). Aber nichts erfreut mich mehr als der Gedanke: „Bald bin ich weg! Weg um Neues zu entdecken. Um abzuschalten und alles andere zu vergessen. Um mich nur darauf zu konzentrieren was mich glücklich macht.“ Das verreisen erscheint mir als einzige Möglichkeit der Realität, meinen Problemen und den offenen Fragen in meinem Leben – für länger als die Dauer eines Songs – aus dem Weg zu gehen. Die Tage sind sehr kostbar für mich, nicht nur weil das Verreisen mit hohen Kosten verbunden ist und für die freien Tage (die ohnehin geringen) Urlaubstage geopfert werden müssen, nein – die Tage sind kostbar weil sie sich zu Erinnerungen für das ganze Leben entwickeln können. Gerade deshalb sind alle Aktivitäten, Bekanntschaften und Partys während der Urlaubstage Goldwert.

lar2ge

Meine Vorfreude und meine Gier nach der Ferne steigt täglich. Da stellt sich mir die Frage: „Sollte das so sein? Ist das gesunde Neugier und reine Abenteuerlust? Oder bin ich schlichtweg dermaßen unzufrieden mit meiner Lebenssituation und mit dem Ort wo ich lebe, dass ich permanent den Drang verspüre fort zu gehen?“. Löst die Begeisterung etwas neues zu entdecken diesen Drang aus? Oder ist es die Unersättlichkeit etwas aufregendes zu erleben, weil mein Alltag so ermüdend ist? Es könnte aber auch dem natürliche Wunsch liegen frei sein zu wollen?! Frei von Verpflichtungen und Sorgen! Oft Frage ich mich, ob die Sehnsucht verschwinden würde wenn ich aus einem Urlaubsort meine Heimat machen würde? Dort wo jeden Tag die Sonne scheint und mich nur wenige Kilometer vom Strand trennen. Wäre ich dann auch im Alltag so viel glücklicher? Viele würden die Frage beneinen. Auch ich bin mir bei der Antwort nicht so sicher. Doch was ich sicher weiß: sobald die Sonne scheint, verzaubern mir die Sonnenstrahlen ein breites lächeln auf mein Gesicht.

xJoanna

Follow dreamsandfights on WordPress.com

Ein Kommentar

  1. elizzy91 · Juni 25, 2015

    Ich hab auch ständig Fernweh.
    Und kaum komm ich von einer Reise nach Hause, plane ich im Kopf schon die nächste!
    Ich denke das ist ganz normal.

    Und auf das „nach Hause“ kommen Gefühl freue ich mich auch immer wieder.
    Du hast einen wundertollen Blog ♥

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s